Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bäume gefährden Sicherheit

Anzeige

Im Süden Die Standsicherheit von verschiedenen Bäumen ist aufgrund von Faulstellen und Morschungen nicht mehr gewährleistet. Das haben Untersuchungen des Gartenunterhaltungsbezirkes am Tiefbauamt ergeben. Die Pflanzen stellen eine Gefährdung des Verkehrs dar und müssen deshalb gefällt werden. Alle sind mit einem roten Kreuz und einer orangefarbenen Banderole gekennzeichnet. Betroffen sind die folgenden Bäume, getrennt nach Stadtbezirken im Süden:

In Aplerbeck :

ein Ahorn in der Ruinenstraße

zwei Birnenbäume in der Weiße Ewald Straße

eine Platane auf der B1 in Höhe Hauptfriedhof

drei Zuckahornpflanzen am Apolloweg.

In Hörde :

eine Trauerweide in der Grünanlage Hinterer Remberg.

In Hombruch:

eine Weide auf der Grünanlage Helenenbergweg.

Anzeige
Anzeige