Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basteln für mongolische Straßenkinder

Brackel Mit dem Finger auf der Landkarte "verreisten" 31 Kinder und Erwachsene der Gemeinden St. Clemens und St. Nikolaus von Flüe in die Mongolei. Sie lernten die abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen und Steppen und das Leben der Kinder dort kennen.

Anhand von Fotos aus einer für Kinder gestalteten Zeitung von "missio" erfuhren sie: Die Mongolei ist viereinhalb Mal so groß wie Deutschland, aber es leben nur 2,5 Millionen Menschen dort. Die meisten Familien ziehen als Nomaden mit ihren Schafen und Ziegen durch die Steppe.

Mit Begeisterung malten die Kinder die Jurten, die Zelte der Mongolen, die im Winter bei -40 C mit Filzlagen umhüllt werden. Pferde sind eine große Hilfe beim Hüten der Herden, Kamele dienen als Lastenträger.

Die Grundschulkinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass Ulan Bator, die Hauptstadt der Mongolei, die kälteste Hauptstadt der Welt ist. Dort gibt es auch eine Kathedrale für die wenigen mongolischen Christen. Diese dient als Kirche, Pfarrzentrum und Sozialstation mit Arztpraxis für die Menschen, die sich keinen Arzt leisten können.

Den Brackeler Kindern ist es nicht gleichgültig, dass in der Mongolei sehr viele Kinder kein Zuhause haben. So lernten sie im Gespräch Pater Gilbert Sales kennen, der sich mit seinen Mitarbeitern um 125 Straßenkinder kümmert. Das Haus ist für so viele Kinder zu klein. Die Kinder benötigen Essen, neue Kleidung und vor allem viel Liebe und Zuwendung. Pater Gilbert benötigt Geld für seine Arbeit mit den Straßenkindern. Die Kinder der Gemeinden haben daher eine Aktion gestartet und für die Gemeindemitglieder Kamele und Pferde aus Filz gebastelt. Diese werden nach dem Familiengottesdienst am Sonntag (7.10.) um 11.30 Uhr gegen eine Spende zum Verkauf angeboten.

Anzeige
Anzeige