Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Baustellen-Krach rund um die Uhr

Anzeige

Menglinghausen Ende 2001 ist sie hier hingezogen, ins Neubaugebiet Menglinghausen-Süd. In ein Reihenendhaus mit Garten. Ruhig in einer Spielstraße gelegen.

"Aber wirklich ruhig war es hier noch nie", beschreibt Angelika Overbeck die Wohnsituation. Seit dem Einzug wird hier gebaut, das Wohngebiet fertig gestellt. Bagger und Betonmischer bilden eine abwechslungsreiche, aber unschöne Geräuschkulisse.

Beim Einzug habe ihr das Bauunternehmen Kesting damals zugesagt, dass die Bauarbeiten 2005 abgeschlossen sein würden. Nach zwei Jahren Überfälligkeit, stößt das Verständnis der 56-Jährigen an seine Grenzen, denn ein Ende ist nicht in Sicht. Der Bauwagen hinter der Gartenhecke verheißt nichts Gutes. "Im September geht's los", keine zehn Meter von ihrer Terrasse entfernt, "erfahrungsgemäß dauert der Bau neun Monate."

Angelika Overbecks Tag beginnt seit einiger Zeit nun um kurz nach sechs, denn in unmittelbarer Nähe entstehen zwei weitere Häuser. Aufgrund der Enge der Siedlung halten und wenden die LKW unter ihrem Schlafzimmerfenster. "Da sind wir wirklich froh, noch lange arbeiten gehen zu dürfen."

Den Lärm den ganzen Tag zu ertragen, das will sie sich gar nicht vorstellen. Und am Wochenende bearbeiten die Heimwerker ihre Häuser. Der Anwohnerin bleibt im Moment nur Geduld. Und Galgenhumor. fee

Anzeige
Anzeige