Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Beatles mit Gospel-Gefühl

Anzeige

Hörde Mollie Mischnat Die erste Show dieser Saison im Hansa Theater Hörde nach der Theaternacht ist das Gospelkonzert des Chors "Um Himmels willen" am Samstag (8. 9.) um 19.30 Uhr. Julia Gaß sprach mit Chorleiterin und Chorgründerin (Foto).

Seit wann gibt es Ihren Chor?

Mischnat: Wir feiern im nächsten Jahr unser zehnjähriges Bestehen.

Sie singen nicht nur die Klassiker wie "O happy day", sondern machen auch Abstecher z.B. zu den Beatles. Versuchern sie damit, sich von anderen Gospelchören zu unterscheiden?

Mischnat: Wir suchen schon nach Nischen. Vor allem wollen wir das Programm abwechslungsreich gestalten. Wir singen a cappella und mit einer Band, Spirituals und moderne Songs, die Jesus und Liebe zum Thema haben.

Woher bekommen Sie Ihr Repertoire?

Mischnat: Viel von der Kreativen Kirche. In Witten gibt es das Pop- und Gospelfestival, bei dem man viele solcher Lieder hört.

Haben Sie Vorbilder im Bereich Gospelchor?

Mischnat: Helmut Jost. Das ist ein Komponist, der auch eine Band und einen Chor hat. Er leitet das Festival in Witten. Und klar: die Harlem Gospelsingers natürlich.

Ist das Konzert im Hansa Theater etwas Besonderes für den Chor?

Mischnat: Ja. Wir proben nebenan und haben den ganzen Umbau mitbekommen. Wir freuen uns fürchterlich auf Samstag. - Auch, weil die Stimmung immer besonders gut bei unseren eigenen Konzerten ist. Wir möchten gerne regelmäßig dort auftreten.

Wann springen denn die ersten Zuhörer von den Sitzen und klatschen mit?

Mischnat: Meist ganz schnell. Wir haben gleich am Anfang so einen Song, "Sunday morning", bei dem sofort Stimmung aufkommt. Wir versuchen, die mit unserem Spaß und Bewegung ganz natürlich rüberzubringen.

Karten für das Konzert im Hansa Theater Hörde, Eckardtstraße 4 a, gibt es unter Tel. 94 6 10 51, im KulturInfoShop, Kampstraße 1, oder an der Abendkasse.

Anzeige
Anzeige