Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Branchenbuch: Nur Frauen erwünscht

Anzeige

"Warum gibt es das eigentlich nicht längst?" Die Frage stellte gestern Dr. Birgit Rumpel, Sprecherin des Dortmunder Klüngelstammtisches, und eine Antwort wusste so recht keine der gut 60 Frauen, die sich gestern zu einer kleinen Feierstunde für das erste Frauenbranchenbuch für Dortmund "Kompetenz ganz nah!" im Rathaus zusammengefunden hatten. Rumpel, Chefin von der Kommunikationsagentur rumpel's cube, ist eine von 85 Unternehmerinnen, die sich und ihre Leistungen in dem handlichen Nachschlagewerk vorstellen.

Die Idee für das Frauenbranchenbuch ist am Rande des Dortmunder Klüngelstammtisches entstanden. Dort haben sich Sandra Widemann von wide publish sowie Ursula Leker und Beate Fleck von punktum Marketing und Kommunikation im März erstmals zusammengesetzt, um ein Nachschlagewerk mit Unternehmerinnen bis zur Messe "Dortmunderinnen vernetzt" am 7. September zu veröffentlichen.

Unterstützt wurden sie dabei von Elke Spickhoff von Frau.Innovation.Wirtschaft. Sie betonte gestern, dass Frauen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Stadt seien. Das Frauenbranchenbuch trage nun zur Vernetzung der Unternehmerinnen bei.

Die Broschüre in einer Gesamtauflage von 10 000 Stück liegt kostenlos an öffentlichen Stellen aus. Eine Neuauflage für 2009 ist bereits geplant. kiwi

www. frauenbranchenbuch-

dortmund.de

Anzeige
Anzeige