Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bürgerdienste legen im Monat 240 Autos still

Versicherung fehlt

DORTMUND Autofahren ohne Versicherung ist in Dortmund ein ernsthaftes Problem. 1200 Anträge zur Zwangsstilllegung flattern monatlich bei der zuständigen Behörde, den Bürgerdiensten, auf den Tisch. Hilferufe von den Versicherungen.

von Von Achim Roggendorf

, 27.04.2010
Bürgerdienste legen im Monat 240 Autos still

Vom Autofahrer zum Fußgänger: Wer seinen Versicherungsbeitrag nicht zahlt, dem kratzt ein Mitarbeiter der Bürgerdienste das Siegel am Kennzeichen ab.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden