Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Das war die Gartenlust 2018 im Westfalenpark

/
Wer am Sonntag früh genug kam, konnte die Gartenlust 2018 im Westfalenpark noch bei trockenem Wetter erleben.
Wer am Sonntag früh genug kam, konnte die Gartenlust 2018 im Westfalenpark noch bei trockenem Wetter erleben.

Foto: © Schaper

Für die Augen gab es auf der Gartenlust 2018 die neuesten Blumentrends, für die Ohren Musik.
Für die Augen gab es auf der Gartenlust 2018 die neuesten Blumentrends, für die Ohren Musik.

Foto: © Schaper

Ein blumiges Muttertagsziel war die Gartenlust 2018 im Westfalenpark. Die Trendfarbe der Saison, Dunkellila, blühte an Rhododendren, Petunien, japanischer Myrte und vielen anderen Pflanzen.
Ein blumiges Muttertagsziel war die Gartenlust 2018 im Westfalenpark. Die Trendfarbe der Saison, Dunkellila, blühte an Rhododendren, Petunien, japanischer Myrte und vielen anderen Pflanzen.

Foto: © Schaper

Nicht nur Blumen waren auf der Gartenlust 2018 im Westfalenpark ausgestellt. Für Hobbygärtner gab es auch die guten alten Gartenzwerge.
Nicht nur Blumen waren auf der Gartenlust 2018 im Westfalenpark ausgestellt. Für Hobbygärtner gab es auch die guten alten Gartenzwerge.

Foto: © Schaper

Viele nutzten den Bummel entlang der Stände für einen Muttertagsausflug mit der Familie. Muttertags-Pflanzenarrangements gab es an den Ständen viele, aber die Kaufzeit für Sommerblumen ist schon fast vorbei, entsprechend spärlich war das Angebot
Viele nutzten den Bummel entlang der Stände für einen Muttertagsausflug mit der Familie. Muttertags-Pflanzenarrangements gab es an den Ständen viele, aber die Kaufzeit für Sommerblumen ist schon fast vorbei, entsprechend spärlich war das Angebot

Foto: © Schaper

Reißenden Absatz machte nur der niederländische Stand in Nähe des Ballettzentrums. Toskanische Rosen, prächtige Sundavilles und die Polygala, die bis in den Dezember hinein lila blühen soll, haben die Besucher offenbar gern gekauft.
Reißenden Absatz machte nur der niederländische Stand in Nähe des Ballettzentrums. Toskanische Rosen, prächtige Sundavilles und die Polygala, die bis in den Dezember hinein lila blühen soll, haben die Besucher offenbar gern gekauft.

Foto: © Schaper

"Rosa ist gar nicht mehr gefragt, nur noch dunkle, aber knallige Farben. Wie Lila", sagt Ellen Rohrbeck von der Gärtnerei Giesebrecht in Lünen, die bei den Gartenmessen im Westfalenpark immer einen der größten Stände hat.
"Rosa ist gar nicht mehr gefragt, nur noch dunkle, aber knallige Farben. Wie Lila", sagt Ellen Rohrbeck von der Gärtnerei Giesebrecht in Lünen, die bei den Gartenmessen im Westfalenpark immer einen der größten Stände hat.

Foto: © Schaper

Die orangefarbene „Marie Curie“ werde der Star des Rosenfestes, versprach Ellen Rohrbeck. Schon am Vormittag hatte die Gärtnerei ihre Exemplare alle verkauft.
Die orangefarbene „Marie Curie“ werde der Star des Rosenfestes, versprach Ellen Rohrbeck. Schon am Vormittag hatte die Gärtnerei ihre Exemplare alle verkauft.

Foto: © Schaper

Die Trendfarbe im Sommer 2018: Dunkellila. Aber auch andere Pink- und Lilatöne waren auf der Gartenlust 2018 ausgestellt.
Die Trendfarbe im Sommer 2018: Dunkellila. Aber auch andere Pink- und Lilatöne waren auf der Gartenlust 2018 ausgestellt.

Foto: © Schaper

Wer am Sonntag früh genug kam, konnte die Gartenlust 2018 im Westfalenpark noch bei trockenem Wetter erleben.
Für die Augen gab es auf der Gartenlust 2018 die neuesten Blumentrends, für die Ohren Musik.
Ein blumiges Muttertagsziel war die Gartenlust 2018 im Westfalenpark. Die Trendfarbe der Saison, Dunkellila, blühte an Rhododendren, Petunien, japanischer Myrte und vielen anderen Pflanzen.
Nicht nur Blumen waren auf der Gartenlust 2018 im Westfalenpark ausgestellt. Für Hobbygärtner gab es auch die guten alten Gartenzwerge.
Viele nutzten den Bummel entlang der Stände für einen Muttertagsausflug mit der Familie. Muttertags-Pflanzenarrangements gab es an den Ständen viele, aber die Kaufzeit für Sommerblumen ist schon fast vorbei, entsprechend spärlich war das Angebot
Reißenden Absatz machte nur der niederländische Stand in Nähe des Ballettzentrums. Toskanische Rosen, prächtige Sundavilles und die Polygala, die bis in den Dezember hinein lila blühen soll, haben die Besucher offenbar gern gekauft.
"Rosa ist gar nicht mehr gefragt, nur noch dunkle, aber knallige Farben. Wie Lila", sagt Ellen Rohrbeck von der Gärtnerei Giesebrecht in Lünen, die bei den Gartenmessen im Westfalenpark immer einen der größten Stände hat.
Die orangefarbene „Marie Curie“ werde der Star des Rosenfestes, versprach Ellen Rohrbeck. Schon am Vormittag hatte die Gärtnerei ihre Exemplare alle verkauft.
Die Trendfarbe im Sommer 2018: Dunkellila. Aber auch andere Pink- und Lilatöne waren auf der Gartenlust 2018 ausgestellt.