Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Derner Schwimmer gut in Form

Scharnhorst Über 900 Meldungen gab es am Wochenende im Hallenbad "Die Welle", als zum 30. Male hintereinander der "Tag der kommenden Meister" ausgeschwommen wurde. Von morgens bis abends kämpften Mädchen und Jungen, Damen und Herren um Medaillen und Pokale.

Aus dem Rheinland war der DJK Delphin Osterfeld angereist und holte sich bei seiner ersten Teilnahme direkt mit 213 Punkten den begehrten Pokal.

Auf Platz 2 kam der Gastgeber, der SV Derne 49, mit 168 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten FS 98 Dortmund (141 Punkte), TV Werne (134 Punkte) und SG Dortmund-Süd (111 Punkte).

Strahlend verließen die Pokalgewinner das Siegertreppchen. Die besten Jahrgangsleistungen schafften bei den Männern Lars Wendel im Jahrgang 95, Jan Schäferbarthold im Jahrgang 88, Saskia Feierabend (Jg. 94) und Christiane Bartel (Jg. 88). Von der SG Süd holte Robin Stehmeier einen Pokal, von FS 98 waren Sonja Schmitz und Constantin Serwe erfolgreich.

Das Wettkampfgericht um Karla Heckmann und Rolf Beckmann leistete tolle Arbeit, und die Organisation des SVD 49 klappte mit den beiden Oldies Klaus Neubürger und Theo Zumbrock hervorragend.

Einmal mehr konnten sich die Derner Schwimmer auf Jan Schäferbarthold, Christiane Bartel, Rosalie Niehaus, Saskia Feierabend, Lars Wendel und Vico Neumann verlassen. Sie glänzten mehrfach mit Goldmedaillen.

Anzeige
Anzeige