Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Die Extraschicht verabschiedet sich von der Kohle

Extraschicht

Zehn Spielorte aus Dortmund präsentieren sich bei der Extraschicht am 30. Juni. Darunter „JunkYard“, der zum ersten Mal am Kulturfest teilnimmt. Hier das Programm und die Spielorte im Überblick.

Dortmund

von Mona Westholt

, 25.06.2018
Die Extraschicht verabschiedet sich von der Kohle

Im vergangenem Jahr war die Feuershow auf Zeche Zollern ein Höhepunkt der Extraschicht. © Stephan Schütze

Gleich zehn der 50 Spielorte der Extraschicht befinden sich in Dortmund. Für alle, die am 30. Juni (Samstag) die Extraschicht besuchen wollen, ist hier das Programm der Spielorte in der Stadt im Überblick.

Der Extraschicht-Veranstalter Ruhr-Tourismus empfiehlt sich vorher eine Route zu überlegen.

U-Turm
Anlässlich der Beendigung der Steinkohleförderung stellt man sich am U die Frage nach der Kohle der Zukunft und wie die die Identität verändert. Dazu gibt es die Möglichkeit an einer virtuellen Reise ins bergmännsiche Stollenmundloch teilzunehmen, seine persönliche Währung als Geldschein zu drucken und die Ausstellung „SchichtWechsel“ zu besuchen. Dort wird bergmännische Laienkunst in Bezug zu aktuellen künstlerischen Arbeiten gesetzt.

> 18-0 Uhr, Gelddrucken

> 18-0 Uhr, stündliche Kurzführung beim HMKV

> 18-2 Uhr,Virtual Reality Inverse

> Leonie- Reygers- Terrasse 1

Kokerei Hansa
Die Kokerei erinnert mit „Kumpelfotos“ an die Ära der Kohle. Die Besucher können die Koksofenbatterie zum Glühen bringen, Geschichten an Wasserflächen lauschen und der Jugendmädchen Chor der Chorakademie gibt ein Eröffnungskonzert. Das alles vereint die Kokerei in einem szenischen Parcours, der durch das Gelände führt. Die Kühltürme werden zur Manege in der Seiltänzer und Artisten ihr Können zeigen. Dazu gibt es einen Street Food Markt und eine Feuershow.

> 18-0 Uhr, Erlebnisparcours „Kohlen- Scharz bis Hansa-Blau“

> 18-0 Uhr, Nostalgische Bimmelbahnfahrt mit dem Hansa Express

> 18.30-23.30 Uhr, alle 30 Minuten eine Seiltanz- und Luftakrobatikvorstellung in den Kühltürmen

> 23.30 Uhr, Pyro-Show Finale

> Emscherallee 11

Deutsches Fußballmuseum
Passend zur Weltmeisterschaft öffnet auch das Fußballmuseum seine Türen. Und überträgt um 20 Uhr das WM Achtelfinale auf einer großen Leinwand. Kreative Köpfe können eigene Grubentücher mit Vereinswappen verzieren. Die Museumsgastronomie ist geöffnet.
> 18-1.20 Uhr, Grubenführung durch die Dauerausstellung

> 20 Uhr, Private Viewing des WM Achtelfinals

> ca. 22 Uhr, Fußballkurzfilme aus aller Welt

> Platz der Deutschen Einheit 1, gegenüber des Hauptbahnhofs

DASA
Die DASA bietet eine Hommage ans Ruhrgebiet. Unter musikalischer Begleitung wird die Ruhrgebietsgeschichte mit Bildern aus Sand dargestellt. Kabarettist Fritz Eckenga zeigt sein Best-of. Dazu werden Führungen der Sonderausstellung „Experiment“ angeboten.

> 18/ 22 Uhr, Sandmalerei Show

> 18/ 21 Uhr, Fritz Eckenga Best-of

> 20 Uhr, Gerd Kolbe Lesung aus „Die magische 6 des BVB“

> Friedrich-Henkel-Weg 1-25

Brauerei Museum

Rainer Holl und Björn Gögge zeigen ihr Können beim Poetry-Slam. Ihr Programm besteht aus drei Genres: Kabarett, Comedy und Literatur. Zusätzlich werden Führungen durch die Sonderausstellung „150 Jahre Dortmunder Actien Brauerei“ angeboten. Für musikalische Unterhaltung, Essen und Getränke ist gesorgt.

> 18-0 Uhr, stündliche Bierverkostungen

> 18-1 Uhr, Führungen durch Sonder- und Dauerausstellung

> 19.30/ 20.30/ 21.30 Uhr, „Beard & Breakfast“ Poetry Slam

> Steigerstraße 16


Hoesch-Museum

Am Hoesch-Museum dürfen sich die Besucher über musikalische Unterhaltung, Reibekuchen und Wein freuen. Das Museum präsentiert Oldtimer und die dazu gehörige Mode. Ein Highlight ist die Befahrung der Westfalenhalle.
> 18.30-22 Uhr, Radtouren über die Westfalenhütte

> 18.30-23 Uhr, Einfahrt der Oldtimer und Präsentationen

> 19-23.00 Uhr, Pilspicker Jazzband

> Eberhardstraße 12

JunkYard
Mit einer multimedialen Ausstellung und Poetry-Slams feiert der JunkYard sein Debüt bei der Extraschicht. Die Besucher haben die Chance den Entstehungsprozess von Kunst beim Live-Painting und Upcycling zu beobachten.

> ab 18 Uhr, multimediale Ausstellung

> ab 18 Uhr, Upcycling- Workshop

> ab 18 Uhr, Poetry- Slams mit musikalischer Begleitung

> Schlägelstraße 57

Zeche Zollern
Zollern zeigt, dass auch Briten und Iren das Ruhrgebiet geprägt haben. Die Besucher sind zu traditionellen Highland Games oder gemütlichem Sitzen im Irish Pub eingeladen. Musikalische Unterhaltung bietet unter anderem die Band „Black Sheeep“.

> 18-23 Uhr, Highland Games

> 18.30/19.30/20.30 Uhr, Auftritte der Dudelsackband „1st Sauerland Pipes and Drums“

> 19/20/21/22 Uhr, Live Musik von „Five Alive `O“

> 21.30/22.30/23.30/0.30 Uhr, Folkmusik von „Black Sheeep“

> Grubenweg 5

Depot
Das Depot bietet den Besuchern die Möglichkeit selbst kreativ zu werden, etwa beim Gestalten eines eigenen Kaleidoskops. Auf dem Programm stehen Gebäudeführungen, Kurzfilmvorstellungen und Fotoaustellungen.

> 18-0 Uhr, Kreativ-Workshops

> 18-2 Uhr, „World Press Photo“- Ausstellung

> 21-0 Uhr, Kurzfilme zum Thema „Fotografie und bewegtes Bild“

> Immermannstraße 29

Künstlerhaus
Die Austellung „I Wanna Be Your Dog #2 - Animal Liberation in der aktuellen Kunst“, Country-Musik und Ruhrgebietsgeschichte in der Form von Hausführungen warten im Künstlerhaus auf die Besucher.

> ab 18 Uhr, multimediale Ausstellung

> ab 18 Uhr, Hausführungen

> 19/ 21 Uhr, Countryband 4BoysNamedSue

> Sunderweg 1

Tickets gibt es im Vorverkauf für 17 Euro, ermäßigt für 14 Euro unter Tel. 0180/6 18 16 50 und auf www.extraschicht.de An der Tageskasse sind die Karten für 20 Euro an jedem Spielort erhältlich. Im Ticketpreis ist der Eintritt in alle 50 Spielorte sowie die Nutzung der Shuttlebusse und VRR- und VRL- Busse und Bahnen.
Lesen Sie jetzt

Jetzt kostenlos testen

Die Zeitung für Dortmund

Noch lokaler war eine Dortmunder Zeitung noch nie: Wir berichten über alles, was Sie aus Ihrem Stadtbezirk wissen müssen – täglich von dienstags bis samstags auf zwei ganzen Seiten. Mit exklusiven Serien