Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dortmund keine Mafia-Hochburg

Anzeige

Ist Dortmund eine Hochburg der italienischen Mafia? In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärte der Autor und Camorra-Experte Roberto Saviano am Wochenende, dass ein Clan seines Wissens nach in unserer Stadt Geschäfte im Transportwesen mache.

Dr. Ina Holznagel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft und Leiterin der Abteilung für Organisierte Kriminalität, wollte zu diesen "Hintergrundrecherchen" nicht Stellung nehmen. "In der organisierten Kriminalität ermitteln wir verdeckt - Informationen darüber haben in der Öffentlichkeit nichts verloren", sagte sie. Allerdings würden solche Verbrecherorganisationen niemals ihr Geld dort ausgeben, wo sie es verdienen - Städte in Deutschland dienten der Mafia als Rückzugsgebiete. Dortmund nehme dabei allerdings keine Sonderstellung ein. Ob die Ermittler Erkenntnisse darüber haben, dass sich Teile der kriminellen Clans hier niedergelassen hätten, wollte Holznagel nicht verraten. "Wir beobachten die Szene genau, derzeit führen wir aber kein einziges Ermittlungsverfahren gegen die italienische Mafia." weg

Anzeige
Anzeige