Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

E-Bike-Festival in der Dortmunder City

Sonntag 08. April 2018 - Tausende Dortmunder haben sich am Wochenende beim E-Bike-Festival in der City über elektrisch angetriebene Zweiräder informiert.

/
Viele unterschiedliche Modelle werden beim E-Bike-Festival präsentiert.
Viele unterschiedliche Modelle werden beim E-Bike-Festival präsentiert.

Foto: Oliver Schaper

Die Cafés in der City sind während des E-Bike-Festivals gut besucht.
Die Cafés in der City sind während des E-Bike-Festivals gut besucht.

Foto: Oliver Schaper

Viele schauen sich das Lastenrennen während des E-Bike-Festivals an.
Viele schauen sich das Lastenrennen während des E-Bike-Festivals an.

Foto: Oliver Schaper

Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.

Foto: Oliver Schaper

Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Velotechnik, Modell Scorpion FS. Die deutsche Firma kommt aus der Nähe von Frankfurt und ist eine Manufaktur. Das Rad wird nach Kundenwunsch (als Baukastensysthem) gebaut, Preis ab 4190 Euro plus Motor 2790 Euro, 10 Jahre Garantie auf Rahmen, Last 140 kg, Reichweite pro 1 Akku bis zu 50 Kilometer je nach Programm, 12 Gänge Pinion Schaltung bedeutet, dass im Stand geschaltet werden kann.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Velotechnik, Modell Scorpion FS. Die deutsche Firma kommt aus der Nähe von Frankfurt und ist eine Manufaktur. Das Rad wird nach Kundenwunsch (als Baukastensysthem) gebaut, Preis ab 4190 Euro plus Motor 2790 Euro, 10 Jahre Garantie auf Rahmen, Last 140 kg, Reichweite pro 1 Akku bis zu 50 Kilometer je nach Programm, 12 Gänge Pinion Schaltung bedeutet, dass im Stand geschaltet werden kann.

Foto: Oliver Schaper

Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Hase, die aus Waltrop kommt: Das Modell ist ab 6000 Euro mit Motor von Shimano zu haben. 60 Kilometer Reichweite, Zuladung 225 Kilogramm.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Hase, die aus Waltrop kommt: Das Modell ist ab 6000 Euro mit Motor von Shimano zu haben. 60 Kilometer Reichweite, Zuladung 225 Kilogramm.

Foto: Oliver Schaper

Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Velotechnik, Modell FX Gekko. Die deutsche Firma kommt aus der Nähe von Frankfurt und ist eine Manufaktur. Das Rad wird nach Kundenwunsch (als Baukastensysthem) gebaut, Preis ab 2490 Euro plus Motor 2790 Euro, 10 Jahre Garantie auf Rahmen, Last 140 Kilogramm, Reichweite pro 1 Akku bis zu 50 Kilometer je nach Programm,
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Velotechnik, Modell FX Gekko. Die deutsche Firma kommt aus der Nähe von Frankfurt und ist eine Manufaktur. Das Rad wird nach Kundenwunsch (als Baukastensysthem) gebaut, Preis ab 2490 Euro plus Motor 2790 Euro, 10 Jahre Garantie auf Rahmen, Last 140 Kilogramm, Reichweite pro 1 Akku bis zu 50 Kilometer je nach Programm,

Foto: Oliver Schaper

Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert.

Foto: Oliver Schaper

Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.

Foto: Oliver Schaper

Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.
Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.

Foto: Oliver Schaper

Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.

Foto: Oliver Schaper

Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.

Foto: Oliver Schaper

Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Centurion. Die deutsche Firma gibt es seit 40 Jahren. Das Rad ist ein sogenannter Tiefeinsteiger (eignet sich für Senioren), besonders hilfreich ist der Sattel, der beim Aufsteigen elektrisch herunter gelassen werden kann, Preis 3990 Euro, Last 140 Kilogramm, Reichweite bis maximal 135 Kilogramm je nach Programm.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Centurion. Die deutsche Firma gibt es seit 40 Jahren. Das Rad ist ein sogenannter Tiefeinsteiger (eignet sich für Senioren), besonders hilfreich ist der Sattel, der beim Aufsteigen elektrisch herunter gelassen werden kann, Preis 3990 Euro, Last 140 Kilogramm, Reichweite bis maximal 135 Kilogramm je nach Programm.

Foto: Oliver Schaper

Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.
Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.

Foto: Oliver Schaper

Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.
Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.

Foto: Oliver Schaper

Viele unterschiedliche Modelle werden beim E-Bike-Festival präsentiert.
Die Cafés in der City sind während des E-Bike-Festivals gut besucht.
Viele schauen sich das Lastenrennen während des E-Bike-Festivals an.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Velotechnik, Modell Scorpion FS. Die deutsche Firma kommt aus der Nähe von Frankfurt und ist eine Manufaktur. Das Rad wird nach Kundenwunsch (als Baukastensysthem) gebaut, Preis ab 4190 Euro plus Motor 2790 Euro, 10 Jahre Garantie auf Rahmen, Last 140 kg, Reichweite pro 1 Akku bis zu 50 Kilometer je nach Programm, 12 Gänge Pinion Schaltung bedeutet, dass im Stand geschaltet werden kann.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Hase, die aus Waltrop kommt: Das Modell ist ab 6000 Euro mit Motor von Shimano zu haben. 60 Kilometer Reichweite, Zuladung 225 Kilogramm.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Velotechnik, Modell FX Gekko. Die deutsche Firma kommt aus der Nähe von Frankfurt und ist eine Manufaktur. Das Rad wird nach Kundenwunsch (als Baukastensysthem) gebaut, Preis ab 2490 Euro plus Motor 2790 Euro, 10 Jahre Garantie auf Rahmen, Last 140 Kilogramm, Reichweite pro 1 Akku bis zu 50 Kilometer je nach Programm,
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Die Biker zeigen beim E-Bike-Festival, was sie drauf haben.
Auf dem E-Bike-Festival werden verschiedene Modelle präsentiert, wie das hier von der Firma Centurion. Die deutsche Firma gibt es seit 40 Jahren. Das Rad ist ein sogenannter Tiefeinsteiger (eignet sich für Senioren), besonders hilfreich ist der Sattel, der beim Aufsteigen elektrisch herunter gelassen werden kann, Preis 3990 Euro, Last 140 Kilogramm, Reichweite bis maximal 135 Kilogramm je nach Programm.
Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.
Viele Besucher sind am Wochenende zum E-Bike-Festival gekommen.