Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ein Hauch von Afrika für Kinderherzen

Anzeige

Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum erscheint das Sozialpädiatrische Zentrum/Neuropädiatrie (SPZ) der Klinik für Kinder-und Jugendmedizin der Klinikum Dortmund gGmbH im neuen Gewand.

Möglich wurde dies durch Spenden und das große Engagement der beiden Künstler Anja Bollensdorf (Studentin der Kunsttherapie) und Stephan Münnich (freiberuflicher Fotograf), die dafür gewonnen werden konnten, Flur und Wartebereich der SPZs neu zu gestalten. Großformatige Fotos zeigen Kinder in therapeutischen Situationen und vermitteln, dass Entwicklungsförderung Spaß macht.

Im Wartezimmer tauchen die Kinder in das Thema Afrika ein und können sich beim Toben und Spielen farbenfrohe Tierbilder anschauen. Eltern und Kinder sind vom neuen Aussehen der Klinikflure begeistert und vertreiben sich gerne die Wartezeit mit einem Rundgang. Das SPZ ist eine Facheinrichtung für Kinder und Jugendliche mit neurologischen Erkrankungen, Auffälligkeiten und Behinderungen in geistiger, körperlicher und seelischer Entwicklung.

Ein multiprofessionelles Team aus Kinderärzten, Psychologen, Heilpädagogen, Sprachtherapeuten, Sozialarbeitern, Krankengymnasten und Kinderkrankenschwestern betreut dort seit 30 Jahren Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen sowie deren Familien.

Das Jubiläum feiert das SPZ im Oktober mit einer Fachtagung, zu der herausragende Referenten erwartet werden. Gemeinsam feiern Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen sowie deren Familien.

Kinder, Eltern, Therapeuten und kooperierende Einrichtungen begehen das Jubiläum am 9. November mit einem Tag der offenen Tür.

Anzeige
Anzeige