Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Einbrecher schlugen zu

hörde Nach mindestens fünf Einbruchsversuchen in der Hörder Altstadt allein in der ersten Januarwoche verstärkt die Polizei ihren Streifen im Zentrum.

Anzeige

Einbrecher schlugen zu

<p>Einer von fünf Tatorten in der ersten Januarwoche: Auch in diesem Mobilfunkgeschäft an der Hermannstraße klirrte das Schaufensterglas. Zurzeit ist das Fenster provisorisch gesichert. Bandermann</p>

Polizeisprecher Oliver Peiler kündigte gestern zusätzliche Kontrollen an. "Wir sind als Polizei erkennbar und zivil unterwegs", hieß es im Polizeipräsidium.

In zwei Fällen gelang den unbekannten Tätern der "Durchbruch", u. a. in einer Lottoannahme und in einem Mobilfunkgeschäft. Dreimal blieb es bei dem Versuch, so auch bei einem Juwelier, dessen Glasscheiben besonders gesichert sind. Verständlicherweise ruft die Serie zum Jahresbeginn Verunsicherung unter den Geschäftsleuten hervor. Mit mehr Streifenfahrten als bisher möchte die Polizei für Sicherheit sorgen.

Doch für Ärger sorgen die Einbrecher auch in den Geschäften, in denen sie nichts erbeuten konnten, denn die Sachschäden an Türen und Schaufenstern sind teilweise hoch. Die Polizei rät Geschäftsinhabern, ihre Schaufenster ausreichend zu sichern. ban

Kontakt Kommissariat Vorbeugung der Polizei: Tel. 1 32 70 51.

Anzeige
Anzeige