Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"Einige Überraschungen"

Getränke, Essen und gutes Wetter sind bestellt, Karussells und Stände warten nur darauf, aufgebaut zu werden, und die Musiker ölen schon ihre Stimmen: Das Saarlandstraßenfest kann kommen.

Anzeige

Nach langer Pause startet am kommenden Samstag (18. 8.) das Sommerfest in der Saarlandstraße. Von 11 bis 23 Uhr an diesem und von 11 bis 21 Uhr am Folgetag können sich die Besucher durch internationale Speisen und Getränke probieren, das Angebot an zahlreichen Verkaufsständen sichten und sich von einigen Showacts unterhalten lassen.

Die Interessengemeinschaft Saarlandstraßenviertel, die sich 2006 mit der Intention gründete, die Attraktivität des Viertels zu steigern, hat das Fest zusammen mit der Schaustellerfamilie Arens und der Radeberger-Gruppe organisiert. Bisher haben sich bereits 70 Stände angemeldet, "wer direkt mit Bargeld kommt, kann auch noch spontan mitmachen", erklärt Uwe B. Butowski schmunzelnd. Die Stände werden nicht nach Themen gruppiert, "sondern es wird eine gute Mischung geben", weiß Butowski.

"Wir wollen mit diesem Fest einen Pflock setzen, und den Leuten vor Ort hautnah etwas anbieten", erzählt Jens von der Wege, Verkaufsleiter der Radeberger-Gruppe. Hierzu muss die Saarlandstraße allerdings gesperrt werden, sodass auch Anwohner dort nicht mehr parken können. Von Freitag (21 Uhr) bis Sonntagnacht müssen die Autos folglich woanders abgestellt werden. Die Bezirksbeamten erklären: "Wenn es durch Wagen zu Behinderungen kommt, werden wir natürlich erst versuchen, die Besitzer zu erreichen. Nur als Notlösung bleibt der Abschleppdienst."

Gabriel Lavraniuc, der für die musikalische Unterhaltung verantwortlich ist, meint, dass es eine "Herausforderung war, das Programm zu erstellen. Es wird einige Überraschungen geben."

Wie alle Beteiligten kann es auch Patrick Arens nicht mehr abwarten: "Wir freuen uns auf ein schönes, gelungenes Fest." jus www.saarlandstrassenviertel.de

Anzeige
Anzeige