Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Elf Stunden auf dem Parkett

Beim Dortmunder Ballett sollen die acht neuen Eleven Praxiserfahrung sammeln. Ein Jahr lang wird hart trainiert. Dann hoffen die sechs Mädchen und zwei Jungen auf ein Engagement. Aus über 100 Bewerbern wurden Eriko und Reina aus Japan, Alicia aus Großbritannien, Eveline aus den Niederlanden, Jesse aus Australien, Max aus Schweden und Johanna sowie Ina aus Deutschland ausgewählt.

Die 22-jährige Johanna tanzt seit ihrem vierten Lebensjahr. Ihr Tanz-Diplom hat sie an der Akademie des Tanzens in Mannheim gemacht. In Dortmund will sie nun die Erfahrung sammeln, die sie für eine Anstellung braucht. Und die Quote des Elevenprojekts ist gut, in der Regel bekommen mindestens drei Viertel der Schüler im Anschluss an das Dortmunder Jahr ein Engagement.

Bis es für die Neuen aber soweit ist, wird hart trainiert. Gut elf Stunden am Tag verbringen die Schüler auf dem Parkett. Auch wenn es körperlich harte Arbeit ist, ist es für die Eleven eine Leidenschaft. Außerdem gibt es beim Elevenprojekt keine graue Theorie mehr. "Wenn ich abends nach Hause komme, muss ich mich nicht an den Schreibtisch setzten", sagt Johanna. So war es während ihrer Ausbildung. Stattdessen kann sie nun mit den anderen Eleven die Stadt erkunden. Und die gefällt ihr bisher sehr gut. "Die Menschen im Ruhrpott sind viel lockerer als bei uns."

Während des Eleven-Jahres behalten sie den Status als Student. "So können die Eleven jederzeit ein Engagement annehmen", sagt Hans-Walter Bradatsch, Gründer des Förderkreises Eleven. Wenn die Schüler Probleme im Alltag haben, zum Beispiel mit Behörden, dann ist der Förderkreis der richtige Ansprechpartner. Er lud am Samstag auch ins Café Fette Henne und gab "Erste Hilfe"-Anleitung für das Leben in Dortmund. ruh

Ihren ersten großen Auftritt haben die Eleven bei einer Matinee am 23. September im Schauspielhaus. Karten gibt es schon im Vorverkauf an der Theaterkasse.

Anzeige
Anzeige