Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Essen steht Kopf, und Dortmund feiert mit

Drei Tage noch, dann herrscht Ausnahmezustand für die Techno- und HouseFans der Republik: Die Loveparade zieht am Samstag (25. 8.) ab 14 Uhr durch Essen, und mehrere hunderttausend Fans sind dabei.

Aus Dortmunder Sicht besonders interessant ist der Wagen mit der Nummer 23. Der in rot gehaltene Sattelschlepper wird ein Banner mit der Aufschrift "Loveparade 2008" tragen und meint das ganz ernst: Der "Dortmund Float" - so heißt das von Germanwings und der Wirtschaftsförderung gesponserte Gefährt - macht schon jetzt Werbung für die Loveparade 2008 in Dortmund. Auch der städtische Adler soll irgendwo zu sehen sein, verriet gestern die mit der Organisation beauftragte Sigrun Späte von DortmundTourismus. Für den musikalischen Part ist DJ Lars van Josten von den zuHouse-Rockern zuständig.

Partys in Dortmund

In Dortmund selbst finden gleich eine ganze Reihe von Warmup- und Afterpartys statt. Hier eine kleine Zusammenstellung:

DJ Carsten Helmich legt am Samstag ab 23 Uhr im Domicil an der Hansastraße 7-11 seine Interpretation von House-Music auf.

"Re-Opening & Love Weekend-Party" nennt der Club Le Grand an der Brückstraße 42 am Samstag ab 22 Uhr seine Loveparade-Party. Matt Flores und Levelheads sind einige der LineUps.

Anastasia von MTV legt am Samstag ab 22 Uhr im Nightrooms an der Hansastraße auf. Unterstützt wird sie von DJ Amir und DJ Hub.

Zuständig für den richtigen Sound im Versteck im Hoesch-Park sind am Samstag ab 23 Uhr Daniel Bell, Brot & Spiele, Philipp Nusch und Dynamodyse.

Auch im Volksbad läuft wieder - wie schon am vergangenen Wochenende - eine Pool-Party: am Samstag ab 22 Uhr. Die Disco-Boys und die zuHouse-Rocker legen auf.

Schon am Freitag (24. 8.), 20 Uhr, starten die DJs Ante Perry und Daniel Kasprowicz und Mahani das Loveparade-Wochenende mit der bekannten Bootsparty auf der Santa Monika . Der Vorverkauf dazu läuft über die Wax Poetics an der Stubengasse 30.

Ausblick auf 2008

Und hier schon mal ein kleiner Ausblick auf 2008, wenn die Loveparade dann wirklich in Dortmund ist: Als Termin ist derzeit der 16. Juli im Gespräch, alternativ eines der beiden darauf folgenden Wochenenden. Starten wird die Loveparade am Hauptbahnhof. Über den Königswall geht es bis zum U-Turm-Gelände. Dort wendet die Parade auf dem Wall und zieht über Burgwall und Schwanenwall bis zum Museum am Ostwall. Die Abschlusskundgebung soll rund um den U-Turm stattfinden. AS

Anzeige
Anzeige