Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fast wie Weihnachten

Hörde Zum "Hörder ErnteWochenende" gehört es unverzichtbar dazu: Das Erntedankfest mit großem Markt rund um die Lutherkirche. Zum vierten Mal gibt es in diesem Jahr ein buntes Programm, das schon am Freitagvormittag (5.10.) beginnt. Die drei evangelischen Gemeindekindergärten ziehen mit ihren Erntegaben zum Treffen an der Schlanken Matilde und zum Gottesdienst gegen 11.30 Uhr.

Dort wird auch am Abend um 18 Uhr feierlich der Erntebaum mit Kranz aufgestellt. Der Männerchor "Harmonie" stellt zu diesem Anlass ein besonders ausgewähltes Programm vor. Danach folgt der nächste Höhepunkt des Festes, wenn in der Lutherkirche die Ausstellung "Menschen" eröffnet wird. Die Künstlerin Sigrid Geerlings-Schake hat dafür große farbige Acrylbilder gemalt. Am Samstag geht es dann ab 10 Uhr los mit dem eigentlichen Markt. Verschiedenste Stände präsentieren herbstliche Speisen von Kürbis bis Zwiebelkuchen und Wein, außerdem gibt es Bastelwaren, Tombolalose und vieles mehr. Für Kinder findet eine Ernte-Rallye statt, abends wird in der Kirche eine meditative Andacht mit Angela Dicke gefeiert.

"Am Sonntag wird's dann nochmal richtig voll, fast wie zu Weihnachten", freut sich die Pfarrerin auch schon auf den Familiengottesdienst um 10 Uhr. Danach öffnet dann wieder der Markt und um 11.30 Uhr tritt der Chor der afrikanischen Gemeinde auf. Um 17 Uhr klingt das Erntedankfest in der Lutherkirche aus. Ein Teil des Gesamterlöses geht an das Grundschul-Projekt "Miteinander Essen", die gespendeten Erntegaben bekommt die Suppenküche Kana. Spenden können schon ab Freitag 11 Uhr in der Kirche abgegeben werden. cu

Anzeige
Anzeige