Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Feuerwehr rettet drei Bewohner

Erneut musste die Feuerwehr gestern Menschen aus einem brennenden Haus retten.

Kurz vor 12 Uhr ging auf der Leitstelle ein Notruf aus dem Simmelweg (Scharnhorst) ein. Als die Helfer zwei Minuten später vor dem Mehrfamilienhaus bremsten, stand in einer Erdgeschoss-Wohnung ein Schlafzimmer in hellen Flammen. Ein Feuerwehrsprecher: "Dichter Rauch drang aus der Wohnungstür in den Treppenraum. Eine 34-jährige Frau hatte die brennende Wohnung bereits mit ihren zwei und vier Jahre alten Söhnen und einer sechsjährigen Tochter verlassen." Im dritten Obergeschoss machten jedoch zwei Frauen und ein Mann (27, 33, 38) auf sich aufmerksam, weil sie durch den völlig verqualmten Flur nicht mehr flüchten konnten. Mit Hilfe von so genannten Fluchthauben brachten Feuerwehrleute sie ins Freie.

Sechs Bewohner kamen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in umliegende Krankenhäuser. Das Feuer hatten die Helfer schnell unter Kontrolle, die Brandwohnung blieb unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. weg

Anzeige
Anzeige