Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Förster:"Kahlschlag nötig"

Kurl Der Kahlschag auf dem gelände am Haus Kurl hat unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Die einen sind empört, weil sie um die Nester brütender Vögel fürchten, die anderen sind froh, dass eine umstürzende Pappel, die noch eine Weide mitgerissen hat, keine schlimmen Folgen hatte.

19.04.2010

Der Landesbetrieb Wald und Holz hat auf dem ca. 3,5 Hektar großen Privatgelände etwa einen halben Hektar Wald gerodet.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden