Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gesundheitsamt ins Siemens-Haus?

DORTMUND Neue Runde in der Diskussion um die Ämterumzüge in Dortmund: Das Siemens-Haus an der Märkischen Straße ist als neues Domizil des Gesundheitsamtes im Gespräch.

Anzeige
Gesundheitsamt ins Siemens-Haus?

Das Siemens-Hochhaus an der Märkischen Straße könnte bald zum Domizil des städtischen Gesundheitsamtes werden.

Fest steht, dass die Siemens-Niederlassung Ruhr mit derzeit  240 Mitarbeitern aus dem markanten Hochhaus ausziehen wird - und zwar nach nebenan in den Büro-Neubau Märkisches Tor. Der Mietvertrag im Hochhaus ist ausgelaufen. Deshalb nutze man die Gelegenheit in die neueren und moderneren Büroräume umzuziehen, erklärte ein Siemens-Sprecher auf Anfrage der Ruhr Nachrichten. Der Vermieter ist mit UBS Real Estate derselbe wie bislang.

Nicht zuletzt setzt sich Siemens deutlich kleiner. Statt 6000 Quadratmeter residiert man künftig auf  3500 Quadratmetern - ohne das Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Dortmunder Mannschaft des Konzerns ist allerdings in den vergangenen Jahren deutlich verkleinert worden und benötigt nun entsprechend weniger Fläche.

Zusammenlegung vom Tisch

Immerhin hat Vermieter UBS schon einen neuen Interessenten für das Hochhaus an der Angel. Bei der Stadt überlegt man, die 6000 Quadratmeter für das städtische Gesundheitsamt anmieten könnte, das sein Domizil an der Hövelstraße bekanntlich aufgibt. Ein gemeinsamer Neubau mit Sozialamt und Arge ist inzwischen vom Tisch, bestätigt Lothar Staschik vom Liegenschaftsamt. Wobei man für die Sozialverwaltung auch einen zweiten Bauabschnitt des Märkischen Tor-Komplexes auf dem bisherigen Grundstück von Reifen Darley ins Auge gefasst hat.

Bislang hat die Stadt rund 7500 von 13.000 Quadratmeter u.a. für die Stadtkasse und das Steueramt im Märkischen Tor angemietet.

Anzeige
Anzeige