Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hip Hop im neuen Gewand

Über "Erklärungsansätze und Gegenstrategie zu rechten Orientierungen in der Hip-Hop-Kultur" referiert Dr. Jörg-Uwe Nieland, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ruhr-Uni Bochum, Sonntag (14.10.) um 11 Uhr in der Mahn- und Gedenkwache Steinwache, Steinstraße 50. Seit einigen Jahre etabliert sich neben dem Deutsch- und Migranten-Rap auch der Gangsta-Rap. Aufgrund seiner gewaltverherrlichenden, nationalistischen und rassistischen Tendenzen sei nicht auszuschließen, dass sich der Rechtsextremismus "durch die Hintertür" im Hip Hop einnisten könnte.

Anzeige
Anzeige