Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hölzernes Riesenrad und Raupe

Anzeige

Lütgendortmund Heute (24.8.) um 16 Uhr beginnt die 647. Lütgendortmunder Bartholomäus-Kirmes. Für viele Besucherinnen und Besucher hängen an dieser Traditionskirmes viele Erinnerungen. Zum Beispiel an das alte hölzerne Riesenrad, das schon von weitem zu sehen war. Heimatforscher Wilhelm Mohrenstecher hat in seinem Archiv nachgeschaut und ein altes Foto von dem Riesenrad aufgetrieben. Ältere Lütgen-dortmunder wissen noch: Es ging mit diesem Riesenrad zwar nicht hoch hinaus, aber es schaukelte gewaltig.

Platzprobleme wie heute im Ortskern gab es in den 50er Jahren nicht, wie die alte Aufnahme zeigt. Dort, wo das Riesenrad aufgebaut wurde, stehen heute Volksbank und Sparkasse. Auch Holteschule und Kaufhaus Konze waren noch nicht gebaut, als diese Aufnahme vom alten Olympia-Theater (Kino) aus entstand. Eigentlich sind es sogar zwei Fotos, die anschließend zusammengefügt wurden, um ein Panoramabild zu erzeugen. Im Vordergrund zeigt das Foto das einst sehr beliebte Pferdekarussell, links der Treffpunkt aller Verliebten: Die "Raupe" der Familie Vieth.

Anzeige
Anzeige