Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Pferd bei Brand in Aplerbeck gerettet

In einem Unterstand brannten Strohballen lichterloh

Aplerbeck Das war knapp. Nur durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Pferd in der Nacht zu Donnerstag dem sichern Flammentod entkommen. Weitere Tiere waren zuvor schon in Sicherheit gebracht worden. 

Die Strohballen brannten lichterloh, als Einsatzkräfte der Feuerwache 3 aus Neuasseln in der Nacht zu Donnerstag (12. 4.) in die Canarisstarße in Aplerbeck gerufen wurde. Die Ballen lagerten in einem Unterstand direkt neben einem Pferdestall, aus dem sich schon einige Tiere auf eine rückliegende Wiese selbstständig in Sicherheit bringen konnten. 

Die Einsatzkräfte stellten jedoch fest, dass sich in dem Unterstand, indem sich die brennenden Heuballen befanden, noch ein weiteres Tier aufhielt.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute unter Atemschutz gelang es das Feuer so einzudämmen, dass auch dieses Tier unbeschadet aus dem Gebäude gebracht werden konnte. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. 

Anzeige
Anzeige