Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

In voller Blüte

Ende August und Anfang September steht die Heide in voller Blüte. Auch der Rombergpark erstrahlt jetzt in sattem Violett. Hier findet man das größte Stück Heide, das man in Deutschland in einem botanischen Garten finden kann.

In voller Blüte

<p>Kunstschmied Jürgen Zyche zeigt den Besuchern des Heidefestes seine Handwerkskunst auf dem Heidemarkt. Menne</p>

Zeitig zur Hochblüte veranstaltete der Rombergpark auch in diesem Jahr das traditionelle Heidefest. Freunde der Botanik konnten sich am Wochenende an der Pflanzenpracht des Parks erfreuen.

Bereits im neunten Jahr bietet die Blütenpracht das stimmungsvolle Ambiente für das Fest im Park.

Von Jahr zu Jahr ist die Zahl der Aussteller und Besucher stetig gewachsen. In diesem Jahr präsentierten 55 Aussteller über 10 000 interessierten Pflanzenfreunden Wissenswertes aus der Botanik, Pflanzen und Produkte aus Pflanzen wie Rosenmarmelade oder Honig.

Der Leiter des botanischen Gartens Heribert Reif ist mit dem Besucherandrang zufrieden. "Wir sind hier ein Markt des Besonderen. Das interessiert die Menschen", erklärt Reif. "Aber wir haben nicht nur Raritäten zu bieten. Wir wollen für die breiten Bürgerschichten da sein."

Reif, der darauf Wert legt, ein der Praxis verhafteter Leiter des botanischen Gartens zu sein, bot an den beiden Tagen Gruppenführungen zum Thema "Pflanzen der Moore und Heiden" an.

"Pflanzenfreunde sind friedliche und harmonische Menschen", resümiert Gärtnermeister Reif. "Dies sieht man auch daran, wie friedlich und harmonisch wir feiern." Im nächsten Jahr wird das Heidefest mit einer Reihe von Jubiläen aufwarten, darunter 120 Jahre botanischer Garten und 50 Jahre Pflanzenschauhäuser in Dortmund. Nie

THEMEN

Anzeige
Anzeige