Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kleintransporter gerät in Gegenverkehr - und kollidiert mit LKW

Schwerer Unfall auf Dorstfelder Allee

Ein Junge und ein Mann schwebten nach einem Unfall auf der Dorstfelder Allee vorübergehend in Lebensgefahr. Ihr Kleintransporter geriet am Freitagnachmittag in einer Kurve in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden LKW. Die Feuerwehr musste die beiden aus ihrem Wagen befreien.

DORSTFELD

von Thomas Thiel, Jean-Pierre Fellmer

, 15.06.2018
Kleintransporter gerät in Gegenverkehr - und kollidiert mit LKW

Auf der Dorstfelder Allee sind am Freitagnachmittag ein Kleintransporter und ein LKW kollidiert. Zwei Menschen wurden lebensgefährlich verletzt. © Helmut Kaczmarek

Zu dem schweren Unfall kam es gegen 16 Uhr in einer leichten Kurve nördlich der Anschlussstelle Barop der A40: Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geriet der Kleintransporter, der in Richtung Dorstfeld unterwegs war, aus noch unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit einem LKW frontal zusammen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Kleintransporter in den Graben geschleudert.

Die beiden männlichen Insassen - 36 sowie 12 Jahre alt - wurden bei dem Unfall in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie befreien - das gelang erst gegen 16.45 Uhr. Einer der beiden lebensgefährlich Verletzten wurde anschließend mit dem Hubschrauber in eine Bochumer Klinik geflogen, der andere kam in ein Dortmunder Krankenhaus. Sie sind mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Der LKW-Fahrer wurde leicht verletzt.

Die Dorstfelder Allee war wegen der Unfallaufnahme laut Polizei noch bis 18 Uhr gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr über das Kortental ab. Die Feuerwehr war mit 55 Kräften im Einsatz.

Lesen Sie jetzt

Schwerer Unfall auf dem Wall

21-jähriger Raser prallt mit seinem Auto gegen einen Baum

Am Donnerstagabend ist ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto auf dem Hiltropwall mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt und in seinem Auto eingeklemmt worden. Der Fahrer wurde schwer verletzt.