Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwerer Verkehrsunfall auf der Martener Straße

Kleinwagen fährt gegen Baum: Fahrer schwerst verletzt

Lütgendortmund Auf der Martener Straße hat es am Morgen des Ostermontags einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Der Fahrer eines Kleinwagens wurde schwerst verletzt, als er nahezu ungebremst gegen einen Baum fuhr. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Kleinwagen fährt gegen Baum: Fahrer schwerst verletzt

Auf der Martener Straße gab es am Morgen des Ostermontags einen schweren Verkehrsunfall. Foto: Helmut Kaczmarek

Um 7.59 Uhr ist am Ostermontag auf der Martener Straße/ Ecke Pallandtweg ein türkisfarbener Kleinwagen gegen ein Baum am Straßenrand gefahren. Die Unfallursache war am frühen Montagnachmittag noch unklar. Der Wagen sei „nahezu ungebremst“ gegen den Baum geprallt, sagte Harald Kost aus der Polizei-Leitstelle auf Anfrage.

Kleinwagen fährt gegen Baum: Fahrer schwerst verletzt

Die Feuerwehr Dortmund war mit 28 Mann im Einsatz. Foto: Helmut Kaczmarek

„Der Fahrer war in seinem Wagen eingeklemmt. Wir mussten ihn aus dem Wagen herausschneiden“, berichtete Ralf Schröer, Lagedienstführer der Dortmunder Feuerwehr, vom Einsatz an der Martener Straße. Der Mann wurde schwerst verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Dortmunder Krankehaus transportiert. Zunächst hätte Lebensgefahr bestanden, teilte die Polizei mit, der Fahrer sei inzwischen aber stabilisiert.

Kleinwagen fährt gegen Baum: Fahrer schwerst verletzt

Der verletzte Fahrer wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert. Foto: Helmut Kaczmarek

Die Polizei ermittelt den Unfallhergang. Dafür werde es wichtig sein, mit dem Fahrer zu sprechen, so Harald Kost.

LÜTGENDORTMUND Ein 60-jähriger Dortmunder hat am Samstagvormittag eine kurze, aber heftige Unfallfahrt verursacht. Er fuhr auf der Martener Straße zuerst ein Verkehrsschild um, um danach eine Hecke zu durchbrechen. Auf der anderen Seite erwartete ihn ein geparktes Auto.mehr...

Lebensgefährlich Verletzter am Königswall

Fußgänger vor dem Hauptbahnhof von zwei Autos erfasst

DORTMUND Ein 24-jähriger Fußgänger schwebt nach einem schweren Unfall am Königswall am frühen Sonntagmorgen in Lebensgefahr. Er wurde vor dem Hauptbahnhof von zwei Autos erfasst. Zuvor hatte er nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine folgenschwere Entscheidung getroffen.mehr...

Anzeige
Anzeige