Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nager hielten Polizei auf Tab

19.04.2010

Scharnhorst Ein ausgesetztes Meerschweinchen und ein Kaninchen lieferten sich mit der Polizei an der Friedrich-Hölscher-Straße am Sonntag eine wilde Verfolgungsjagd. Durch eine aufmerksame Passantin wurden im Bereich eines Rückhaltebeckens die Nagetiere gesichtet. Beide Tiere waren offensichtlich ausgesetzt worden. Die Passantin alarmierte die Polizei. Die "Festnahme" des Meerschweinchens gestaltete sich relativ einfach. Es ließ sich nach gutem Zureden durch die Polizeibeamten ohne nennenswerte Gegenwehr einfangen. Anders bei dem Leidensgenossen. Erst nach zehnminütiger Verfolgungsjagd durch Büsche und Unterholz konnte die weitere Flucht des Langohres durch den Einsatz äußerst geschickter polizeilicher Taktik unterbunden werden. Die Tiere wurden etwas geschwächt aber wohlbehalten einer Tierschutzorganisation übergeben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden