Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Notfallseelsorge - eine enorm wichtige Aufgabe

Anzeige

Notfallseelsorge - eine enorm wichtige Aufgabe

Neulich klingelte es bei mir - ein Anruf auf jenem Mobiltelefon der ökumenischen Notfallseelsorge, das nur klingelt, wenn etwas Schlimmes passiert ist. Ich hatte die Rufbereitschaft übernommen und wurde dennoch von dem Anruf überrascht.

Am anderen Ende meldete sich der Rettungsdienst: Ein Mensch hatte sich das Leben genommen. Die Retter konnten nichts mehr für ihn tun, baten nun um Beistand für eine Angehörige, die in dieser Situation nicht allein bleiben sollte. Für mich war dies ein sehr wichtiger Dienst, auch wenn es nur um eine eher kurze Zeit des Daseins und Zuhörens ging; solange, bis Verwandte eintrafen.

Die Sorge um Menschen in seelischer Not, sie ist ein wesentlicher kirchlicher Auftrag. Gut, dass es seit einigen Jahren die Rufbereitschaft in der ökumenischen Notfallseelsorge gibt. Hier engagieren sich neben evangelischen und katholischen Geistlichen zunehmend auch ehrenamtliche Laien, die ähnlich wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Telefonseelsorge für diese Aufgabe qualifiziert und bei ihrer Arbeit begleitet werden. In der konkreten Situation geht es vor allem darum, sich auf die Not anderer einzulassen. Fertige Antworten auf das unmittelbar erfahrene Leid kann es nicht geben.

Notfallseelsorge ist keine leichte, aber eine enorm wichtige Aufgabe, für die weiterhin geeignete Menschen gesucht werden. Am 1. Februar beginnt im Katholischen Centrum die nächste Qualifizierung für Menschen, die sich in der ehrenamtlichen Notfallseelsorge engagieren möchten. Sie sind bereit, ihren Mitmenschen in unmittelbarer Not beizustehen.

Andreas Coersmeier propst.coersmeier@kath-cen trum.de , am 28. Mai 1958 geboren in Paderborn. Coersmeier fungiert als Stadtdechant und Propst der Propsteikirche, ist 1. Repräsentant der Kath. Kirche in DO. E-Mail:

Anzeige
Anzeige