Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei sucht Serienräuber

DORTMUND Nach dem bewaffneten Überfall auf eine Postbankfiliale in Aplerbeck sucht die Polizei den Täter jetzt mit einem Phantombild. Denn die Ermittlungen ergaben: Der Verbrecher hat mindestens vier weitere Postagenturen überfallen.

/
Wer kennt diesen Mann?

Bei dem Überfall in der Lindemannstraße hatte sich der Räuber maskiert.

Weil sich die Beschreibungen des Räubers und dessen Vorgehensweise stark ähneln, geht die Kriminalpolizei davon aus, dass die Taten auf das Konto eines Mannes gehen. Immer wieder besorgte er sich auf illegale Weise Geld: Wie berichtet am 4. Oktober in Aplerbeck, am 30. Oktober 2006 in Bövinghausen, am 3. Mai 2007 an der Dortmunder Lindemannstraße und am 4. Juni 2007 in Witten.

Polizei hofft auf Hinweise

Der Täter machte jeweils fette Beute: Bei allen vier Taten soll er insgesamt einem fünfstelligen Geldbetrag geraubt haben. Mit Angaben der Zeugen konnten die Ermittler jetzt ein Phantombild anfertigen. Der Räuber soll 1.70 bis 1.75 Meter groß sein und hat blonde oder graue Haare. Wer den Mann kennt oder weiss, wo er sich aufhält, wird gebeten, sich unter Tel. (0231) 132-7491 bei der Kripo zu melden.

/
Wer kennt diesen Mann?

Bei dem Überfall in der Lindemannstraße hatte sich der Räuber maskiert.

Anzeige
Anzeige