Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Premiere fürs Opern-Foyer

DORTMUND Nicht nur "My Fair Lady" feiert heute Premiere, sondern auch das Opernfoyer: Nach dem 2,6 Mio. € teuren Umbau präsentiert sich der Eingangsbereich samt Garderoben und Bar in moderner Club-Atmosphäre.

Premiere fürs Opern-Foyer

Kilian Müller und Ute Ruhe in neuem Dress hinter der neuen Bar im Opernhaus.

Die Nacht auf Samstag wird noch durchgearbeitet an der Oper, damit sich das Haus zur „My Fair Lady“-Premiere in neuem Glanz zeigen kann. Vor allem die neu gestalteten Bars glänzen: Markassar-Holz, Leder und indirektes, orangefarbenes Licht sorgen für eine gleichermaßen moderne wie gemütliche Club-Atmosphäre. Die neuen Garderobenschränke leuchten orangefarben. "Es war günstiger, neue zu kaufen, als die alten zu lackieren", sagt Verwaltungsdirektorin Bettina Pesch.

Anzeige
Anzeige