Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tuning- und Raserkontrollen am Wochenende

Raser mit Tempo 166 in der Stadt erwischt

Dortmund Bei Tuning- und Raserkontrollen in der Dortmunder Innenstadt stieß die Polizei in der Nacht auf Samstag gleich auf mehrere Verstöße auf den Straßen. Die Beamten überprüften 162 Personen und 133 Fahrzeuge.

Bei den Tempokontrollen gab es 31 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten und 102 Verwarnungsgelder. Bei erlaubten 70 km/h war ein 25 Jähriger BMW-Fahrer aus Dortmund mit Tempo 166 auf der Brackeler Straße unterwegs, ein anderer wurde bei erlaubten 100 km/h mit 155 km/h erwischt.

Bei 13 überprüften Autos stellten die Beamten technische Mängel fest, zwei Fahrzeuge wurden als verkehrsunsicher eingestuft, zwei weitere sichergestellt, da illegale Manipulationen verbaut waren.

In 24 Fällen verloren Fahrer die Betriebserlaubnis für ihr Auto – Grund dafür waren technische Mängel. In zehn Fällen mussten sie ihren Heimweg ohne Auto antreten.

Polizei zieht Raser auf dem Wall aus dem Verkehr

Sieben Autos und sieben Führerscheine einkassiert

Dortmund Der Dortmunder Wall wurde auch am Wochenende wieder für illegale Autorennen missbraucht. Für sieben Möchtegern-Rennfahrer hatte das drastische Folgen. Die Polizei zog nicht nur ihre Führerscheine ein, sondern auch ihre Autos.mehr...

E-Bike-Fahrer in Dortmund mit 68 km/h geblitzt

Mountainbike-Raser war ohne Helm und Zulassung unterwegs

Dortmund-Schwieringhausen Auf dem Fahrrad 68 km/h zu fahren könnte eine sportliche Höchstleistung sein. Im Falle eines 24-Jährigen stand jedoch ein Elektromotor dahinter. Der E-Bike-Fahrer wurde zunächst geblitzt, dann ging er der Polizei in die Fänge. Und die entdeckte Erstaunliches.mehr...

Auto raste mit Blaulicht über den Wall

24-jähriger Möchtegern-Polizist ignoriert rote Ampel

Dortmund Kleine Kinder spielen oft mit Polizeiautos. Ein 24-jähriger Dortmunder hat am Montagabend (16.4.) versucht, das in der Realität auszuprobieren. Er raste mit einem Blaulicht auf seinem Auto über den Schwanenwall. Das Treffen mit seinen echten „Kollegen“ war für ihn allerdings unerfreulich.mehr...

Anzeige
Anzeige