Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sascha geht ins Wasser

DORTMUND Die Erwartungen an den Dortmunder Kandidaten von Popstars-on-stage sind hoch. Wenn Sascha in der morgigen Bandhausfolge wie weiland Patrick Swayze im Tanzfilm-Klassiker „Dirty Dancing“ die Wasserhebefigur stemmt, dann möchten auch Teenagermütter feuchte Augen bekommen!

Anzeige
Sascha geht ins Wasser

Popstar-Kandidat Sascha stemmt seine Tanzpartnerin Tialda - ganz wie in dem Filmklassiker "Dirty Dancing"

„Ich hatte zwei Tage für die Probe. Das war die schwierigste Aufgabe bisher. Da bin ich an meine Grenzen gekommen“, gesteht der 23-Jährige, „Du musst höllisch aufpassen, dass dir die Frau nicht aus der Hand rutscht.“ Tanzpartnerin Tialda (22) lobt er in höchsten Tönen. „Ich arbeite sehr gerne mit ihr.“ Auch die Stimmung in der Zimmer-WG sei noch friedlich und alle „gleich unordentlich“. Zoff, schwört er, gibt´s nicht. „Wir reden immer Klartext. Außerdem sind wir ja nur zum Schlafen im Zimmer.“

Und auch von heißen Flirts im Bandhaus, die manchem Kandidaten nachgesagt werden, lässt Sascha lieber die Finger. „Ich bin meiner Freundin in Dortmund treu. Außerdem möchte ich mich auch nicht vom Training ablenken lassen. Ohne Fleiß keinen Preis.“

Ob´s langt, erfahren seine Fans heute ab 20.15 Uhr auf ProSieben. Dann fällt die Entscheidung für die 3. Bandhausstufe.

Anzeige
Anzeige