Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bei der Weltmeisterschaft 1966 in England war der blonde Flügelflitzer einer von vier BVB-Akteuren. Held traf bereits in der 16. Minute -

Dortmund

, 28.06.2018

1966 war ein großartiges Jahr für den BVB: Zunächst gewannen die Borussen als erster deutscher Verein überhaupt einen Europapokal, dann nominierte Bundestrainer Helmut Schön mit Hans Tilkowski, Wolfgang Paul, Siegfried „Siggi“ Held und Lothar „Emma“ Emmerich gleich vier Schwarz-Gelbe für die WM in England.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden