Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sonderleerung der Biotonne kostet nur 3,85 Euro

Anzeige

Syburg Die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) leert auf Wunsch ihrer Kunden eine Biotonne auch außerhalb der normalen Tour. Diese Sonderleerungen sollen jedoch eine Ausnahme bleiben.

Das erklärte EDG-Sprecherin Petra Hartmann auf Anfrage der Ruhr Nachrichten. Der Hintergrund: Unser Leseser Richard Janik hat nach einem Heckenschnitt und Pflegearbeiten an einer Efeuwand so viel Grünabfälle produziert, dass sein Komposthaufen und die 120-Liter-Biotonne die Menge nicht mehr fassen können.

In einem Schreiben an die EDG bat der Syburger um eine Sonderleerung und kündigte an, dass eine allein höchstwahrscheinlich nicht reichen würde.

Doch mehr als eine Sonderleerung sei aus Kostengründen nicht möglich, so Petra Hartmann. Eine zusätzliche Tour werde für die 120-Liter-Biotonne mit 3,85 Euro berechnet. "Das ist eine quersubventionierte Gebühr und geht dann zu Lasten aller Gebührenzahler", so die EDG-Sprecherin.

Auf das Angebot, größere Mengen von einem Container (An- und Abfahrt 60 Euro plus 65 Euro pro Tonne) schlucken zu lassen oder den Grünschnitt am Recyclinghof zu entsorgen, sei der Bürger nicht eingegangen. ban

Die 3,85 Euro für eine Sonderleerung können die tatsächlichen Kosten der EDG nicht decken. Allerdings bietet die EDG diesen Service an, um wilde Müllkippen am Waldrand zu vermeiden. Kontakt für einmalige Sonderleerungen: Tel. 9 11 13 33.

www.entsorgung-dortmund.de

Anzeige
Anzeige