Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

mlzDortmunder vererben ihrer Stadt Millionen

Stadt erbt (fast) alles – vom Bierglas bis zur Kanalanlage

Stadt erbt (fast) alles – vom Bierglas bis zur Kanalanlage

Bürger vererben oder schenken der Stadt so allerlei: Von Sammlungsstücken für die Museen über Geld bis hin zu Immobilien. Foto: Grafik Nina Dittgen

Dortmund Die Stadt greift ihren Bürgern bei den Gebühren ins Portemonnaie, zwingt sie zu Abgaben. Es gibt aber auch Menschen, die geben der Stadt freiwillig ihr Hab und Gut. Als Schenkung oder Erbschaft. Vom Bierglas bis zur Kanalanlage ist alles dabei - allein seit 2013 im Wert von 2,7 Millionen Euro. Eine Gruppe profitiert besonders.

Gemälde, Immobilien und Bargeld – die Stadt Dortmund und ihre Eigenbetriebe konnten sich in den vergangenen fünf Jahren über ein ererbtes und geschenktes Vermögen von insgesamt rund 2,722 Millionen Euro freuen.

Entdecken Sie mit MLZ+ die neuen Premium-Artikel der Münsterland Zeitung!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen