Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ständiger Stab sichert Termine der Staatschefs

Helfer aus Dortmund beim G8-Gipfel

Die Polizei ist mit dem Ständigen Stab im Einsatz. Das Innenministerium hatte Polizeidirektor Uwe Thieme (Foto) bereits Ende vergangenen Jahres gefragt, ob er das Land Mecklenburg-Vorpommern bei der Vorbereitung unterstützen könne. «Ich konnte alle zehn Mitarbeiter überzeugen mitzufahren», sagte der 49-Jährige. Die Crew der 28- bis 44-jährigen Dortmunder, die bereits seit mehreren Wochen vor Ort sind, ist für alle Außentermine der Regierungschefs und deren Partner zuständig. «Das ist ein gewaltiger Einsatz, bei dem wir als Team eine Menge neuer Erfahrungen sammeln können», sagt der Leiter des Stabs und «Abschnittsführer» beim G 8-Gipfel. Um die Treffen der Staatsgäste zu organisieren, seien viele Absprachen mit Vertretern des Auswärtigen Amtes und Diplomaten nötig, häufig würden die Termine derzeit noch umorganisiert. Konkrete Treffen seien natürlich geheim, so Thieme. Auch zur Einschätzung der Sicherheitslage wollte der Familienvater nichts sagen. Nur soviel: «Alle hier haben den professionellen Ehrgeiz, dass alles gut läuft.» Feuerwehr und Hilfsdienste (Malteser, Deutsches Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariterbund und Johanniter) fahren in den nächsten Tagen mit rund 20 Fahrzeugen nach Heiligendamm. «Über 100 Helfer sind dabei. Bei schweren Ausschreitungen bauen wir einen großen Behandlungsplatz und ein mobiles Lazarett auf», so Feuerwehr-Chef Klaus Schäfer. Leitender Notarzt wird Dr. Wilhelm Ehleben aus Hombruch. weg

Anzeige
Anzeige