Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischler bleibt bei Golfern Dauer-Primus

Syburg Die Favoriten marschierten weit voraus. Bei den Jugend-Clubmeisterschaften im Dortmunder Golf-Club unter Leitung von Stefanie Brand-Geers und Werner Klein verteidigten Matthias Tischler und Ilka Wolf ihre Titel souverän - allerdings zum letzten Mal; denn beide sind inzwischen dem Jugendalter entwachsen.

Tischler, seit zwei Jahren auch amtierender Champion bei den Erwachsenen, legte eine beeindruckende Serie hin: Seit 2004 amtiert er ununterbrochen als Jugend-Primus. Im diesjährigen Wettbewerb, neben Michael Hegemann (5,9) der einzige Spieler mit einem einstelligen Handicap (3,5), begann er mit einem famosen 72er-Start, konnte diesen hohen Standard aber mit 75 und 80 Schlägen auf den nächsten Runden nicht mehr halten, war am Ende jedoch mit 227 Schlägen ungefährdet; ebenso wie der am Schluss imponierende Hegemann (78 + 83 + 73 = 234) als Zweiter.

Die Netto-A-Wertung ging an den Brutto-Vierten Ludwig Volbert (203), der den Brutto-Dritten Maximilian Bleilöb (215) sicher hinter sich ließ. Dritter im Netto A wurde Ferdinand Volbert, der wie Thilo Gereon Pietzsch ebenso 215 Punkte aufwies. In der Netto B-Kategorie war Marcus Lotte mit 296 Bester vor Tim Walter (211) und Jasper Schürmann (215).

Noch überlegener als Tischler setzte sich bei den Mädchen Stadtmeisterin Ilka Wolf durch. Mit 78, 79 und 81 Schlägen bewies sie Konstanz und kam mit 27 Schlägen Vorsprung vor Christina Kisch (91 + 88 + 86 = 265) als überlegene Siegerin ins Clubhaus. Dritter wurde Constance Weber (89 + 96 + 94 = 279), die mit 201 Punkten die Netto-B-Wertung vor Christine Wantia (210) und Juliane Kampmann (220) gewann. Netto A fiel an Christina Kisch. (220). P. S.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige