Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Uni-Start im Stadion

DORTMUND Stadion- statt Hörsaal-Atmosphäre - so begann für die Studienanfänger der Uni Dortmund heute der Hochschul-Alltag.

/
Echte Stadionatmosphäre herrschte bei der Begrüßung der neuen Uni-Studierenden im Signal Iduna Park.

Auch BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball begrüßte die Erstsemestler.

Fast 3.800 Erstsemestler starteten mit dem Wintersemester ihr Studium an der Uni Dortmund. Die erste Vorlesung des Semesters fand allerdings nicht im Hörsaal oder Seminarraum statt. Zur Begrüßung luden die Uni und der BVB die neuen Studierenden in den Signal Iduna Park ein.

      Der ungewöhnliche Start ins Studium hat in Dortmund mittlerweile Tradition: Die Fachhochschule lädt alle Jahre wieder ins Konzerthaus ein, um ihre Erstsemestler zu begrüßen - wie zuletzt Mitte September.

Und bei der Uni fand die Eröffnungsvorlesung von Rektor Prof. Eberhard Becker bereits zum sechsten Mal auf den Rängen der größten deutschen Fußball-Arena statt. Dort hießen auch Stadtdirektor Ullrich Sierau und BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball die neuen Studierenden willkommen.

Abgerundet wurden die Begrüßungsreden durch Musik und Gewinnspiele. Unter anderem ging es um Karten für eines der nächsten BVB-Heimspiele.

/
Echte Stadionatmosphäre herrschte bei der Begrüßung der neuen Uni-Studierenden im Signal Iduna Park.

Auch BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball begrüßte die Erstsemestler.

Anzeige
Anzeige