Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verwaltung nun gefordert

Aplerbeck Die Beratung über den Haushaltplanentwurf der Jahre 2008/2009 wird auf die Novembersitzung verschoben. So die einstimmige Meinung der Fraktionen der Bezirksvertretung (BV). So bittet die BV die Verwaltung, den Entwurf noch einmal zu überarbeiten, da wichtige Maßnahmen keine Berücksichtung gefunden haben. Ein Punkt dabei ist der Umbau des Ortskerns von Berghofen. Denn hier sei es wichtig, für das Jahr 2008 Planungskosten in Höhe von 100 000 Euro aufzunehmen, da sonst ein zeitnaher Umbau in den nächsten Jahren nicht erfolgen könne.

Zudem forderten die Fraktionen die Kanalerneuerung an der Berghofer Straße voran zu treiben und das dafür benötigt Geld, das erst für das Jahr 2012 vorgesehen war, auf das Jahr 2009 vorzuziehen. Großen Ärger verursachte auch der Vorschlag der Verwaltung, die defekte Wärmerückgewinnungsanlage des Hallenbades aus Mitteln der BV zu erneuern, "Hier muss das Energiesanierungsprogramm des Rates greifen", so Fritz Goersmeyer von den Grünen. Zudem habe der Oberbürgermeister versprochen diese Anlage zu finanzieren. jöb

Anzeige
Anzeige