Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volle Gänge bis zum Schluss?

Aplerbeck Draußen ist es längst dunkel. Umso froher bin ich, als ich auch abends um halb neun noch hereingelassen werde - in die riesige, bunte Einkaufswelt von real an der Schleefstraße.

Denn dort bekommt man seit Ende August von Donnerstag bis Samstag noch bis 22 Uhr alles, was man so braucht. Laut Ankündigung auch sämtliche Produkte aus dem Frischeregal. Das klingt vielversprechend, vor allem für einen Freitagabend.

Das Gleiche scheinen sich auch so einige andere Aplerbecker gedacht zu haben. Denn die Reihen im Laden sind noch gut gefüllt, die Schlangen an den Kassen nicht viel kürzer als tagsüber. "Cool, dass wir jetzt hier noch etwas zu trinken bekommen", grinsen Thorsten und Sascha, zum Glück schon 18.

Stimmung an der Kasse

Und falls nicht - die Kassierer passen Freitag abends genauso auf. "Zum Teil wurden neue Kräfte eingestellt, zum Teil die Arbeitszeiten verlagert, so dass keiner mehr arbeiten muss", erklärt Betriebsrätin Jeannine Hermann. Probleme für die Angestellten sieht sie daher nicht. Und ihre Kolleginnen Ursula Nigenlis und Babette Alexander an Information und Kasse des Marktes sind auch zu später Stunde noch gut gelaunt. Und wie sinnvoll finden sie die längere Öffnung? "Der Umsatz ist steigend. Doch man merkt schon, dass es ab 21 Uhr leerer wird." Davor kämen jedoch auffallend viele Familien zum späten Einkaufen. "Nach Arbeit, Schule und Sportkursen haben wir einfach mehr Zeit", begründen die Kuzevanovas, die mit Tochter Elena in der Spielzeugabteilung stöbern, diesen Trend.

Noch alles da

"Ja, man bekommt abends noch alles", bestätigt auch Ate Heck, die durch ihren Beruf oft vor 20 Uhr gar nicht zum Einkaufen kommt. Jetzt holt sie sich noch schnell ihre Pizza und meint: "Ich hoffe, dass das Angebot hier gut angenommen wird. Von mir aus könnte jeden Tag so lange auf sein."

Andere wiederum betrachten das Angebot eher als besonderen Wochenend-Service. "Ganz praktisch wenn noch Freunde zu Besuch kommen und man etwas vergessen hat", meint ein Pärchen an der Kasse. Ich kann nach meinem abendlichen Ausflug gleich mehrere Ansichten bestätigen: Es gibt noch alles - doch in der letzten Einkaufsstunde sind die Aplerbecker dann doch schon zu müde. Und freuen sich lieber über ihre Schätze aus dem Frischeregal.

Caroline Uschmann

Anzeige
Anzeige