Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wie Boxen ohne Schmerzen

WICKEDE Seit 60 Jahren besteht der Tischtennis-Club (TTC) Wickede in diesem Jahr. In sechs Jahrzehnten haben die Wickeder unzählige weiße Bälle über das Netz geschmettert und viel Freude an diesem rasanten Sport erlebt.

Anzeige

Wie Boxen ohne Schmerzen

<p>Leidenschaftliche Tischtennis-Fans: (v.l.) Pressewart Jürgen Ritter und der Ehrenvorsitzende Walter Stiene. Brodersen</p>

Der Ehrenvorsitzende Walter Stiene (78), der heute noch die Anfänger und Schüler trainiert sowie die Tischtennis-AG der Hauptschule Wickede leitet, kann sich noch gut an die Gründungszeit 1948 erinnern: "Anfangs haben wir bei Stockecker in Asseln im Nebenraum der Gaststätte gespielt, dann habe ich einen Aushang gemacht, auf den sich über 30 Leute gemeldet haben."

Der Sport lief damals unter schwierigeren Bedingungen als heutzutage ab: "Wir haben unsere Tischtennis-Platten teilweise noch selbst beim Schreiner geschnitten und gestrichen", erzählt Walter Stiene.

Heute verfügt der TTC über etwa 80 aktive Mitglieder. Sie bilden fünf Herren-, zwei Jugend- und drei Schülermannschaften. Der Jüngste an der Platte ist acht Jahre alt, der Älteste ist 68 oder 69.

Reaktionsvermögen

Und was macht den besonderen Reiz des Tischtennis aus? "Es ist ein sehr schnelles Spiel: Der Spieler muss ständig in Bewegung sein, darauf reagieren, was der Gegner tut", schildert Pressewart Jürgen Ritter. "Ich halte meinen Schläger schon entsprechend hin, wenn der Andere seine Aktion noch gar nicht ausgeführt hat. Es ist wie Boxen ohne Schmerzen", schmunzelt Jürgen Ritter.

Wer elf Punkte macht und dabei zwei Zähler Vorsprung hat, gewinnt einen Satz. Ein Match geht über drei Gewinnsätze. Wer also schwach startet, hat immer noch die Chance, ins Spiel zu kommen und in einem Vier- oder Fünfsatzspiel die Partie doch noch für sich zu entscheiden.

Einer der Höhepunkte in der Vereinsgeschichte war der Aufstieg in die Landesliga in der Saison 87/88. Die heutigen Teams spielen in der 1. und 2. Kreisklasse.

Mädchen gesucht

Der Spaß am Spiel und die Gemeinschaft stehen im Vordergrund beim TTC. Gesucht werden vor allem Mädchen, damit auch einmal wieder eine Mädchen- oder Damenmannschaft aufgebaut werden kann.

Die Feier zum Vereinsjubiläum findet am 31. Mai im Konradsaal statt. u.b.

Der TTC trainiert in der Turnhalle der Hauptschule Wickede am Dollersweg: Mo 16-19 Uhr (Jugend) und 19-21.30 Uhr (Senioren) sowie Do 17-19 Uhr (Jugend), 19-21.30 Uhr (Senioren). Mannschaftsspielbetrieb ist Sa ab 14.30 Uhr und So ab 9.30 Uhr. Interessenten können vorbeikommen oder sich bei Jürgen Ritter informieren: Tel. 21 36 90 oder

ritterjuergen2@aol.com

Anzeige
Anzeige