Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Zu unhöflich zur Kassiererin - Schlag gegen Hinterkopf

Der Hauptbahnhof Dortmund. © Peter Bandermann (Archivbild)

Zu unhöflich zur Kassiererin - Schlag gegen Hinterkopf

Hauptbahnhof Dortmund

Weil er die Kassiererin einer Drogerie im Hauptbahnhof drängelte, schneller zu arbeiten, hat ein 61-jähriger Dortmunder einen Schlag gegen den Hinterkopf bekommen - und zwar von einem anderen Kunden. Dem Angreifer blüht nun ein Strafverfahren.

DORTMUND

, 18.12.2017

„Mutmaßliches Motiv: Unhöflichkeit!“ - so beschreibt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung einen ungewöhnlichen Angriff, der sich am Sonntagabend gegen 21 Uhr in einer Drogerie im Hauptbahnhof ereignet hat. Dort gab ein 61 Jahre alter Dortmunder an, einen Schlag gegen den Hinterkopf bekommen zu haben. „Ob er tatsächlich geschlagen wurde oder nur gestoßen und dadurch gegen ein Regal gefallen war, konnte der Dortmunder nicht zweifelsfrei erklären“, schreibt die Bundespolizei.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden