Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zwei Festnahmen nach Wohnungseinbrüchen

DORTMUND Beim Einbruch ertappt wurden ein 16 und ein 20 Jahre alter Dortmunder. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten die beiden am Freitagmittag gegen 11.45 Uhr versucht, sich unerlaubt Zutritt zu zwei Wohnungen an der Gneisenaustraße zu verschaffen.

Anzeige

Pech für die Ganoven: Ein Anwohner beobachtete sie auf frischer Tat und verständigte die Polizei. Da der Einbruch-Versuch, mit Schraubendrehern die Türen und Fenster aufzuheben scheiterte, liefen die Tatverdächtigen weg, konnten aber in der Nähe durch eine Streife festgenommen werden.

  Auf dem Revier stellte sich heraus, dass die beiden Dortmunder bereits am 26. September nach zwei versuchten Wohnungseinbrüchen in Dortmund-Westerfilde festgenommen worden waren. Auch bei einem weiteren Einbruch vom 22. September auf der Nettelbeckstraße, bei dem ein Laptop entwendet wurde, gelten sie als Tatverdächtige. Zumindest der 16-Jährige wurde von einer Zeugin bisher erkannt. Bei den insgesamt sechs Taten, die die Ermittler dem Duo vorwerfen, entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. In ihren Vernehmungen stritten die beiden Tatverdächtigen die Vorwürfe entweder ab oder beschuldigten sich gegenseitig. Sie wurden am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der das Duo entließ.

Anzeige
Anzeige