Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

e-Spirit ist jetzt eine AG

Anzeige

Die The e-Spirit Company zieht mit einer 80-prozentigen Umsatzsteigerung eine überaus positive Bilanz für 2006 und stellt die Weichen für das kommende Geschäftsjahr: Der Hersteller des Redaktionssystem "FirstSpirit" änderte die Rechtsform und firmiert nunmehr als Aktiengesellschaft. Den Vorstand der e-Spirit AG haben Jörn Bodemann und Christoph Junge (Foto) übernommen.

Mit der Änderung der Rechtsform verfolgt e-Spirit, das 60 Mitarbeiter beschäftigt, die gesicherte Fortführung des Unternehmenswachstums der vergangenen Jahre. Das Unternehmen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 und ein sehr gutes erstes Halbjahr 2007 zurück. In 2006 konnte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 80 Prozent gesteigert und die Mitarbeiterzahl um zehn Prozent erhöht werden. Insgesamt haben sich allein in 2006 über 20 namhafte Großunternehmen für "FirstSpirit" als Redaktionssystem entschieden. Eine Fortsetzung dieses Trends zeichnet sich für 2007 bereits ab.

Dazu Vorstandsmitglied Christoph Junge: "Neben den nationalen Geschäftsbeziehungen haben sich auch unsere internationalen Aktivitäten im vergangenen Jahr weiterentwickelt. Wir wollen diese Internationalisierung mit den Möglichkeiten einer Aktiengesellschaft noch schneller umsetzen." ar

Anzeige
Anzeige