Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"twenty4help" ist auf Wachstumskurs

Anzeige

"twenty4help" bleibt in der Erfolgsspur. Weil die Geschäfte des Callcenter-Anbieters gut laufen, aber auch durch die Eröffnung neuer Standorte in Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und in Kapstadt (Südafrika), stieg die Zahl der Mitarbeiter weltweit um 400 auf 3400. "Wir sind sehr zufrieden. Die ehrgeizigen Ziele, die wir uns für 2007 gesteckt hatten, werden wir viel früher als geplant erreichen, sagte Vorstandschef Klaus Gumpp: Deshalb rechnet er bis zum Jahresende auch mit 3700 Mitarbeitern.

Hinter den neuen Aufträgen verbergen sich eigenen Angaben zufolge vor allem so genannte Global Player aus dem Bereich Informationstechnologie und Service. Das erst kürzlich eröffnete Servicecallcenter in Kapstadt spiegelt, wie es heißt, die erfolgreiche Off-Shore-Strategie (das Verlagern von Tätigkeiten ins Ausland) des Unternehmens wider. Dabei gehe es nicht darum, Kosten zu sparen, so Gumpp. Vielmehr handele es sich hierbei um "Wertentscheidungen". Auch erhalte "twenty4help" so die Chance, neue Märkte zu erschließen.

Gumpp rechnet weiter mit einem starken Firmenwachstum: "Die Nachfrage nach anspruchsvollen Dienstleistungen steigt global stetig an. Wir sind ideal aufgestellt und bestens für die Anforderungen gerüstet." Außerdem profitiere man künftig auch von den Kundenbeziehungen der neuen Konzernmutter, der französischen Teleperformance SA. ar

Anzeige
Anzeige