Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Unfälle unter Drogeneinfluss in Haltern

Alkohol und Rauschgift sorgten wohl für Unfälle

HALTERN Auf der Hauptstraße in Hullern und auf dem Bossendorfer Damm gab es am Mittwoch (21. März) zwei Unfälle. Bei beiden waren vermutlich Alkohol oder Drogen im Spiel. Unter anderem gab es einen Frontalzusammenstoß.

Alkohol und Rauschgift sorgten wohl für Unfälle

Die Polizei meldet zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit. Foto: picture alliance / Stefan Puchne

In Hullern verunglückte am Nachmittag gegen 14.30 Uhr ein 76-Jähriger Fahrradfahrer auf der Hauptstraße. Zeugen berichteten, dass der Senior plötzlich ins Schlingen geriet und daraufhin stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht bestand, er sei angetrunken gefahren.

Am Bossendorfer Damm sind am frühen Abend um etwa 17 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Eine 18-Jährige Autofahrerin aus Schermbeck war in Richtung Flaesheim unterwegs. Aus ungeklärter Ursache prallte ihr Auto gegen den Wagen eines entgegenkommenden 29-jährigen Fahrers aus Haltern am See. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Den Autofahrer aus Haltern verdächtigte die Polizei, Drogen konsumiert zu haben. Ihm wurde auch eine Blutprobe entnommen.

Unfall auf B58 fordert drei Schwerverletzte

Bundesstraße war vorübergehend gesperrt

Lippramsdorf Bei einem schweren Unfall auf der Weseler Straße in Haltern-Lippramsdorf erlitten drei Personen, darunter ein fünfjähriges Kind, schwere Verletzungen. Die Bundesstraße 58 war vorübergehend gesperrt, es bildeten sich sowohl in Fahrtrichtung Haltern als auch in Richtung Dorsten-Wulfen lange Staus.mehr...

Anzeige
Anzeige