Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blätterbuden halten den Regen ab

Haltern Warum in die Ferne schweifen, wenn das Abenteuer direkt vor der Haustür zu finden ist? Jeden Nachmittag treffen sich seit vergangenem Montag zwölf Schulkinder auf dem Annaberg, um mit einem Betreuerteam aus dem Trigon durch die Wälder zu streifen und spannende Aktionen zu starten.

"Guck mal, ist die nicht cool?" Stolz präsentiert Jonas (7) die kleine Hütte, die er mit den anderen Jungen aus der Gruppe unter einer dicken Buche aus Ästen, Zweigen und Laub gebaut hat. "Unsere Bude bleibt sogar bei Regen dicht", halten die Mädchen dagegen. Sie haben sich unter einem gefällten Baumstamm gemütlich eingerichtet und ein schützendes Flachdach aus allem gebastelt, was die Natur bietet.

Beim Trigon-Waldabenteuer sind aber nicht nur kleine Architekten gefragt. "Am Dienstag sind wir auf Schatzsuche gegangen, Donnerstag steht eine Olympiade auf dem Programm. Und am Freitag gibt's die Abschlussparty am Trigon", fasst Lena Stock die Aktivitäten zusammen. Die 20-Jährige aus Haltern weiß, was Kindern gefällt: In der Waldschule Cappenberg in Selm hat sie erst kürzlich ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert - "und dabei viel Erfahrung mit Erlebnispädagogik gesammelt." wal

Anzeige
Anzeige