Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

802 Arbeitslose

Der Halterner Arbeitsmarkt stagniert

HALTERN Wieder einmal schwimmt Haltern gegen den aktuellen Trend, dieses Mal jedoch in unerfreulicherer Weise: Während im gesamten Vest Recklinghausen die Arbeitslosenquoten sinken, stagniert die Zahl der Menschen ohne Job in der Seestadt.

Anzeige

Der Arbeitsmarkt entspannt sich weiter: Die Arbeitslosenquote im Vest Recklinghausen sank im Oktober um 0,3 auf 9,8 Prozent und erreicht damit die niedrigste Quote seit 1992. Nur in Haltern bewegt sich nichts: 882 Halterner haben keine Stelle, das entspricht wie im Vormonat einer Quote von 4,6 Prozent. Insgesamt meldeten sich im Vest Recklinghausen 27 307 Männer und Frauen arbeitslos, das sind 643 weniger als im Vormonat und 2450 weniger als im Oktober des vergangenen Jahres. Erfreulich ist vor allem, dass sich die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren um 11,7 Prozent (352) verringert hat. Im Oktober zeigt sich laut Agentur für Arbeit Recklinghausen trotz allmählich nachlassender Dynamik in der Wirtschaft ein fortschreitender Rückgang der Arbeitslosigkeit. Parallel verläuft die Entwicklung der Unterbeschäftigung. Auch sie liegt deutlich unter dem Niveau des Vorjahres.

Astrid Nesse, Vorsitzende der Geschäftsführung, ist allerdings überzeugt, dass das bisherige Tempo bei abflauender Konjunktur mit Wintereinbruch nachlassen werde. Im gesamten Agenturbezirk gibt es derzeit 2291 offene Stellen, 834 mehr als im Oktober des letzten Jahres. Gesucht werden nach wie vor Fachkräfte. Die aktuellen Daten zum Ausbildungsmarkt stellen Industrie- und Handelskammer, Kreishandwerkerschaft und Jobcenter am 7. November vor.

Anzeige
Anzeige