Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gelbe Säcke wurden mangelhaft verteilt

Fast 100 Beschwerden über fehlende Müllsäcke

Haltern „Keine außergewöhnliche Häufung an Beschwerden“ lag dem Entsorgungsunternehmen Remondis zu Halterns Gelben Säcken vor, als wir vor einigen Tagen um eine Stellungnahme gebeten hatten. Nach unserem ersten Bericht meldeten sich fast 100 Halterner aus allen Ortsteilen, um sich zu beschweren.

Fast 100 Beschwerden über fehlende Müllsäcke

Gelbe Säcke sind in jedem Jahr ein ärgerliches Thema in Haltern. Foto: picture alliance / dpa

Anwohner aus mehreren Ecken der Stadt hatten sich bei unserer Redaktion gemeldet, weil sie die jährliche Gratis-Lieferung der Säcke als „Grundversorgung“ nicht bekommen hatten. Laut Remondis-Sprecher Michael Schneider sei die Lieferung im Dezember in die Wege geleitet worden.

In den vergangenen Tagen meldeten sich auf unseren Bericht Dutzende Halterner, die ebenfalls keine Lieferung bekamen. Mehr als 90 Facebook-Kommentare erreichten unsere Redaktion, dazu zahlreiche Anrufe und E-Mails. Vor allem gemeldet wurden Straßen in Haltern-Mitte, aus jedem einzelnen Ortsteil sprachen uns aber Bürger an, die keine Lieferung bekommen haben. Der Remondis-Sprecher war am Mittwoch telefonisch und per E-Mail nicht erreichbar.

Von diesen Straßen meldeten sich Anwohner bei uns:

„Es ist schon spannend wieder mal zu lesen, dass es keine Häufung der Beschwerden bei der Verteilerfirma der Gelben Säcke gibt“, schreibt Christina Wach. Es entstehe nicht gerade der Eindruck, dass sich irgendjemand daran störe, wenn sich die Bevölkerung beschwert. „Ganz abgesehen von der unzumutbar schlechten Qualität der Säcke“, so Gisela Wunderlich, „ist der jährliche Ärger für uns Kunden absolut indiskutabel.“

Viele Kunden geben an, erst durch unseren Artikel überhaupt von der diesjährigen Verteilung erfahren zu haben. „Es wird Zeit, diesen Bockmist zu beenden und endlich Gelbe Tonnen aufzustellen“, schreibt Torsten Zurek und viele Kommentatoren sind da seiner Meinung. Besonders weil man das System über den Grünen Punkt im Supermarkt mitfinanziert, ärgern sich viele Verbraucher über die Probleme. Außerdem seien in einigen Supermärkten, anders als angekündigt, oft keine Säcke zu erhalten.

Manuela Grafe fasst die Kommentare zusammen: „Keine außergewöhnliche Häufung? Ich lach mich tot.“

Bei Bedarf sollen die Säcke erhältlich sein in den Edeka-Märkten Thiestraße, Dorstener Straße und Münsterstraße, außerdem bei Pick Up Snack Service an Weseler und Flaesheimer Straße sowie bei Getränkestar Pötter, Antruper Straße.

Gratis-WLAN für Halterner Innenstadt dauert noch

Verwaltung wartet auf EU-Gelder für Wifi-Netze

Haltern Der Test zum Heimatfest lief vor einem halben Jahr gut, die Sendepunkte für Gratis-WLAN hängen. Dennoch wird es noch dauern, bis man in der Halterner Innenstadt gratis surfen kann. Die Stadtverwaltung wartet auf die Europäische Union. mehr...

Anzeige
Anzeige