Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fische werden gewogen und gemessen

Anzeige

Haltern Die Gelsenwasser AG führt am Montagmorgen (22.10.) eine Kontrollbefischung in der Stever unterhalb der Talsperre (zwischen der Brücke über die B 58 und dem Walzenwehr) durch. Denn das Gelsenkirchener Unternehmen will sich einen Überblick über die vorkommende Fischpopulation verschaffen.

Für die Bestandserhebungen werden die Fische mittels eines elektrischen Feldes betäubt. Im Anschluss an die Erfassung von Art, Größe, Gewicht und Ernährungszustand werden sie in die Stever zurückgesetzt. Die Maßnahme wird laut Gelsenwasser von geschultem Fachpersonal - einem Fischwirt und zwei biologisch-technischen Angestellten der Westfälischen Wasser- und Umweltanalytik GmbH - durchgeführt.

Anzeige
Anzeige